Ergebnisse nach Abschluss der Wintersaison 2013/2014

(W.N.) 06.April 2014

Vom Leichtathletik-Verband Brandenburg und vom Deutschen Leichtathletik-Verband wurden die Bestenlisten der Wintersaison 2013/2014 veröffentlicht.
Unsere Athleten sind diesmal so gut platziert, dass andere Vereine und Athleten neugierig werden und von einer Werneuchener Überraschung reden.

1. Bestenliste Land Brandenburg (Mädchen U14)

12jährige: 60 m Hürden Linda Heinrich   2. Platz
Enie Franke   3. Platz
60 m Sprint Enie Franke   5. Platz
Linda Heinrich 15. Platz
Weitsprung Enie Franke 10. Platz
Linda Heinrich 12. Platz
800 m Linda Heinrich   1. Platz
13jährige: 800 m Luisa Tammer   6. Platz

2. Bestenliste Bundesrepublik Deutschland (Mädchen U14)

12jährige: 60 m Hürden Linda Heinrich   8. Platz
Enie Franke 11. Platz
800 m Linda Heinrich   1. Platz
13jährige: 800 m Luisa Tammer   9. Platz

Crosslauf in Marienwerder am 15. März 2014

Swea-2014-03-15-225x300

(W.N.) 31. März 2014
Am 15. März 2014 fand mit dem 10. baff-Natur-Marathon eine der größten Laufveranstaltungen unseres Landkreises mit fast 1.000 Teilnehmern statt.
Für unseren Verein war Swea Bellmann über 1.000 m mit 103 Mädchen und Jungen am Start.
Swea lief gleich zu Beginn auf Sieg und hatte das Feld unter Kontrolle.
Swea siegte in 4:03 Min. und konnte sich über einen schönen Pokal, Medaille und Urkunde freuen.
Herzlichen Glückwunsch!

Brandenburgische Landesmeisterschaften in Cottbus am 8. März 2014 (Einzeldisziplinen)

20140308_185745-2-e1395771232794-239x300(W.N.) 09. März 2014

Mit den Brandenburger Landesmeisterschaften in Cottbus endete am 8. März 2014 die Hallensaison 2013/2014 auch mit Medaillen für den SV Rot-Weiß Werneuchen:

1 x Gold für Linda Heinrich über 800 m

1 x Silber für Enie Franke über 60 m Hürden

1 x Bronze für Linda Heinrich über 60 m Hürden

Platz   5 für Enie Franke im 60 m Sprint

Platz   7 für Luisa Tammer über 800 m

Platz 10 für Jonna Zerbst im Kugelstoßen.

IMG_4349-200x300

Die mit dem SV Empor Niederbarnim getroffene Vereinbarung, ab 1. Januar 2014 bei Mannschaftsmeisterschaften und Staffelläufen als Startgemeinschaft „Panketal-Werneuchen“ zu starten, war eine perspektivisch gute Entscheidung und brachte unseren Mädels den ersten gemeinsamen Erfolg.
In der Besetzung Selina Krebs, Maria Rappel, Linda Heinrich und Enie Franke erkämpfte die 4 x 100 m Staffel den 2. Platz und damit die Silbermedaille.

Brandenburger Mehrkampfmeisterschaften in Cottbus am 22.02.2014

Bild-2-247x300(W.N.) 02. März 2014

Zu den Meisterschaften im Mehrkampf am 22.02.2014 wollten wir in der AK U14 mit 3 Mädels in der Mannschaftswertung eine Medaille holen.
Wegen Krankheit konnten Enie Franke und Luisa Tammer leider nicht starten, so dass Linda Heinrich für unseren Verein die alleinige Verantwortung hatte. Linda löste ihre Aufgabe hervorragend und gewann den Vierkampf (Weitsprung, 60 m Hürden, 60 m, 800 m) gegen 39 Mädels überlegen.

Mit diesem Sieg ist Linda jetzt 3fache Landesmeisterin. Die 11jährigen Mädels mussten einen Dreikampf absolvieren (Weitsprung, 50 m, 800 m) und Swea Bellmann hatte es sehr schwer, sich im Vorderfeld zu platzieren.
Am Ende kam Swea von 47 Starterinnen auf Platz 25.

W. Natho, Abteilungsleiter

Hallensportfest des Weißenseer SV am 15.02.2014

Bild-1-300x249(W.N.) 22. Februar 2014

In Vorbereitung auf die Brandenburger Landesmeisterschaften nutzten wir noch einmal die Gelegenheit, am Olympiastützpunkt Berlin die Form zu testen.
Der Weißenseer SV hatte für den 15.02.2014 zu seinem Hallensportfest Berliner und Brandenburger Vereine geladen.
Bei den Mädels U12 ging Swea Bellmann über 800 m an den Start. In mehreren Zeitläufen belegte Swea von 34 Teilnehmerinnen einen guten 5. Platz.
In der AK U14 gab es eine Gesamtwertung für die Jahrgänge 2001 und 2002. Über 60 m waren 84 Mädels gemeldet. Enie Franke gewann ihren Zeitlauf in 8,95 Sekunden und belegte in der Gesamtwertung den 18. Platz.
Im Lauf über die 60 m Hürden waren 66 Mädels am Start. Hier kam Linda Heinrich in neuer Bestzeit von 10,48 Sekunden auf einen sehr guten 3. Platz und Enie Franke lief in 11,00 Sekunden fast an ihre Bestzeit heran und belegte einen guten 11. Platz.
Für den 800 m Lauf hatten wir Linda Heinrich und Lisa Gaus am Start.
Linda lief in 2:34,40 Min. von 36 Läuferinnen auf den 3. Platz in der Gesamtwertung.
In der Wertung der 12jährigen war Linda die Beste und Lisa Gaus kam in 2:50,20 Min. auf Platz 3.

W. Natho, Abteilungsleiter

20. Wintersportfest des LAC Berlin

20140126_121627-300x168(W.N.) 01. Februar 2014

Der LAC Berlin veranstaltete am 26. Januar 2014 zum 20. Mal im Sportforum Berlin sein Jubiläums-Wintersportfest.
Eine gelungene Veranstaltung mit einem riesigen Teilnehmerfeld.
Natürlich mussten wir dabei sein, und das war auch gut so.
Unsere Mädels hatten somit die Gelegenheit, das Gelernte im Wettkampf über die Hürden zu testen, da der Hürdenlauf erst in der Altersklasse U14 zum Wettkampfprogramm gehört. Der Test war erfolgreich.
In der Altersklasse W 12 liefen Linda Heinrich und Enie Franke ein sehr gutes Rennen. Linda belegte von 42 Startern in 10,81 Sek. den 2. Platz, und kurz dahinter lief Enie in 10,84 Sek. auf Platz 3.
Wichtig für uns: beide Mädels haben mit diesen Zeiten die Kadernorm des Landesverbandes erfüllt.
Nach den Hürden ging es zum Sprint über 75 Meter, und hier schafften Enie und Linda durch gute Vorläufe die Finalteilnahme.
Bei dem großen Teilnehmerfeld mit 67 Startern ein Riesenerfolg!
Zwei Mädels im Finale, das ist schon toll!
Noch schöner natürlich, wenn man sich über gute Platzierungen freuen kann.
Ein sehr guter 2. Platz durch Enie Franke in 10,74 Sek. und ein sehr guter 5. Platz durch Linda Heinrich in 10,97 Sek. lassen uns für gute Platzierungen bei den Brandenburger Landesmeisterschaften hoffen.
Im 800-Meter-Lauf der W 12 mit 44 Startern zeigte Linda Heinrich ihre große Überlegenheit.
Linda siegte in 2:35,40 Min. mit großem Vorsprung. Ebenfalls ein gutes Rennen lief Lisa Gaus. Lisa verbesserte ihre persönliche Bestleistung von 2:58,95 Min. auf 2:49,60 Min. und belegte den 11. Platz.

Auch ein Hoffnungsschimmer für eine 3 x 800 m Staffel.
Unsere Mädels bescherten den mitgereisten Eltern und Trainern auch mit der 4 x 200 m Staffel große Freude.
In der Besetzung Lisa Gaus, Luisa Tammer, Linda Heinrich und Enie Franke siegte unsere Staffel in ihrem Zeitlauf und belegte in der Gesamtwertung einen sehr guten 2. Platz. Somit können wir mit den Resultaten zum Jahresanfang zufrieden sein.

W. Natho, Abteilungsleiter

Kindersportfest des SV Halle (Hallen-Cup)

20140119_153409-300x256(W.N.) 20. Januar 2014

Das zweite sportliche Ereignis im Januar 2014 war für uns die Teilnahme am Sportfest in Halle (Saale) am 19. Januar 2014.
Da gute Resultate nur mit leistungsstarken Gegnern erzielt werden können, startete Linda Heinrich eine Altersklasse höher bei den Mädels W13 über 800 m.
Es zeigte sich, dass diese Entscheidung richtig war.
Linda war natürlich als jüngste Läuferin nervös, konnte sich aber im Ziel über eine neue persönliche Bestleistung und über einen sehr guten 3. Platz freuen.
Mit der Zeit von 2:30,78 Min. verbesserte Linda gleichzeitig den von Luisa Tammer am 11. Januar 2014 aufgestellten Vereinsrekord.

In der Altersklasse W11 startete Swea Bellmann ebenfalls über 800 m, hatte aber einen schlechten Tag erwischt.
Sie kam leider nicht an ihre Bestzeit ran, belegte aber in 3:02,43 Min. noch einen guten 5. Platz

Gerhard-Schlegel-Gedenksportfest in Berlin

(W.N.) 12. Januar 2014

Die Leichtathleten des SV Rot-Weiß Werneuchen beginnen das Jahr 2014 mit einem neuen Vereinsrekord.
Der Berliner Verband startete schon am
11. Januar 2014 mit dem Gerhard-Schlegel-Gedenksportfest in der Rudolf-Harbig-Halle in die neue Saison, unter anderem mit drei Zeitläufen in der Altersklasse W14 über 800 m.
Unsere Luisa Tammer war mit der drittbesten Zeit gemeldet und konnte deshalb mit den Zeitschnellsten im letzten Lauf an den Start gehen.
Gleich zu Beginn lief Luisa mit in der Spitzengruppe und hielt sich genau an die Weisung ihrer Trainerin.
Nach 650 m sprintete Luisa an allen vorbei, gewann überlegen und erzielte in 2:31,11 Min. die beste Zeit, die gleichzeitig Vereinsrekord bedeutet.

W. Natho, Abteilungsleiter

Treffen mit einem Weltmeister

Bild5-LA-Mädel-mit-Robert-Harting-2-284x300

(W.N.) 18. Dezember 2013

Unsere Mädel hatten durch einige Trainingseinheiten im Olympiastützpunkt Berlin auch deutsche Spitzenathleten im Training beobachten können.
Von Robert Harting waren auch unsere Mädel sofort begeistert.
Michael Natho hatte in den 90er Jahren mit Robert Harting in einer Trainingsgruppe trainiert, und Frau Natho kennt den Bundestrainer von Robert, Herrn Werner Goldmann, persönlich, und so war es leicht, eine Autogrammstunde zu vereinbaren.

Unsere LA-Mädels mit Robert Harting

Am 20.12.2013 war es dann soweit. Der Weltmeister im Training, unsere Mädel vor dem Training und bereit zur persönlichen Kontaktaufnahme.

Das Foto mit dem Weltmeister und Olympiasieger ist der Höhepunkt in dieser Trainingseinheit und gleichzeitig ein großer Motivationsschub für das neue Jahr.

Die im Jahr 2013 von unseren Athleten erzielten Leistungen können sich sehen lassen. Die Leichtathleten des SV Rot-Weiß Werneuchen sind 3 Jahre nach Trainingsbeginn das erste Mal in der deutschen Bestenliste vertreten und das mit sehr guten Platzierungen.

Enie Franke hat gleich in 4 Disziplinen den Sprung in die Bestenliste geschafft:
50 m Platz 24 in 7,39 Sek.
150 m Platz 1 in 21,48 Sek.
300 m Platz 1 in 47,35 Sek.
Weitsprung Platz 48 mit 4,50 m

Linda Heinrich ist in 3 Disziplinen unter den besten 50 in Deutschland zu finden:
150 m Platz 3 in 22,12 Sek.
600 m Platz 5 in 1:51,53 Min.
800 m Platz 6 in 2:32,98 Min.

und Luisa Tammer erreichte
800 m Platz 41 in 2:33,46 Min.

Enie, Linda und Luisa sind vom Brandenburger Leichtathletik-Verband als Kaderathleten bestätigt worden.

Mit unseren Senioren können wir auch zufrieden sein. In der M 35 kam Michael Natho auf den 8. Platz im Diskuswurf, und mit der Kugel erreichte er mit 13,81 m den 10. Platz.

W. Natho, Abteilungsleiter

1 7 8 9