Leichtathleten erfolgreich bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften Jugend U18

Bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften der Jugend U18 stellte sich Luisa im Lauf über 400 m Hürden und im Dreisprung der Konkurrenz. Mit einer Zeit von 69,17 Sekunden über die 400 m Hürden und einer beachtlichen Weite von 10,95 m im Dreisprung belegte sie jeweils den 3. Platz und konnte sich mit Bronzemedaillen belohnen. Zudem hat sie neben der bereits beim Pfingstsportfest ersprungenen Norm im Dreisprung nunmehr auch die Norm über die 400 m Hürden erlaufen, um an den Norddeutschen Meisterschaften teilnehmen zu können, die am 24. Juni 2017 in Berlin ausgetragen werden.

                                           

Zusätzlich ist Luisa in der 4x100m-Staffel zusammen mit Maria, Yara und Selina von unserem Partnerverein, der SG Empor Niederbarnim, mit dem wir eine Leistungsgemeinschaft bilden, gestartet. Die Staffel erreichte zwar nur den 5. Platz, jedoch mit einer Zeit von 50,10 Sekunden die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften, die vom 4. bis 6. August 2017 in Ulm ausgetragen werden.

Berlin-Brandenburgische Landesmeisterschaften am 11. und 12. Juni 2016 in Berlin

(W.N.) 18. Juni 2016

Unsere Leichtathleten zeigten sich auch in Berlin von ihrer besten Seite. Michelle Santer feierte am 11. Juni 2016 ihren 16. Geburtstag mit der Goldmedaille für den Sieg mit dem Diskus über ihre älteren Michelle Santer_Sieg und D-KadernormKontrahentinnen der AK U20 aus Berlin und Brandenburg. Mit der Bestleistung von 38,30 m erfüllte Michelle gleichzeitig die Kadernorm als erste Athletin unseres Vereins.

 

In der AK U16 konnten wir uns am nächsten Tag über eine weitere Goldmedaille freuen. Julia Kuban hatte den Auftrag, die 800m von der Spitze zu laufen und das mit Erfolg! Der Sieg mit Erfüllung der Kadernorm und Unterbietung der vom DLV geforderten Qualifikationsnorm hat Julia die Möglichkeit, bei den Deutschen Meisterschaften über 800 m an den Start zu gehen. Die Zeit von 2:17,81 Minuten bedeutet für Julia Platz 8 in Deutschland.

Luisa Tammer holte sich im 300m-Hürden-Lauf in 48,68 Sekunden den Landesmeistertitel vor Linda Heinrich, die mit 49,94 Sekunden die Silbermedaille gewann.

Luisa Tammer erkämpfte sich noch am zweiten Tag im Dreisprung die Bronzemedaille.

Unsere LG Niederbarnim/Werneuchen war mit insgesamt 8 x Gold, 2 x Silber und 4 Bronzemedaillen sehr erfolgreich, wobei unsere kleine Gruppe aus Werneuchen mit 3 x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze einen schönen Anteil an dem guten Ergebnis hatte.

Dies ist einmal mehr ein Zeichen dafür, dass unsere Trainingsarbeit erfolgreich ist und wir unsere Ziele auch bei den Norddeutschen Meisterschaften im Juli erreichen können.

Berlin-Brandenburgische Landesmeisterschaften der AK U14, U16 und U18 in Potsdam

(W.N.) 10.06.2016

Am 28. und 29. Mai dieses Jahres war auch unser Verein mit einigen Athletinnen und Athleten am Start und auch diesmal mit guten Ergebnissen. Hervorzuheben sind unsere Mädels Luisa Tammer, Linda Heinrich und Julia Kuban, die in der 3x800m-Staffel einen sehr guten 2. Platz erreichten und mit der Silbermedaille belohnt wurden. Bereits 2014 hatten unsere Mädels mit der 3x800m-Staffel die Goldmedaille mit Landesrekord in 7:34,11 Min. in der AK U14 erhalten. In diesem Jahr verbesserten die Mädels ihren Vereinsrekord auf 7:19,43 Min. und sind mit dieser Zeit in der Bestenliste Deutschlands ganz vorn mit vertreten. In der AK U14 konnte Aaron Ulbrich seinen Meistertitel aus dem Vorjahr mit dem Diskus leider nicht verteidigen. Aber die Bronzemedaille für einen guten 3. Platz mit 27,31 m war der Lohn für gute Trainingsarbeit. Aaron verbesserte außerdem noch die Vereinsrekorde im Weitsprung auf 4,73 m und im Kugelstoßen auf 8,99 m. Paula Baldig verbesserte ihre Sprintzeit über 75 m auf 10,80 Sekunden. In der AK U18 überzeugte Michelle Santer erneut mit neuem Vereinsrekord von 12,67 m mit der Kugel, rutschte aber knapp an der Bronzemedaille vorbei. Dafür zeigte Michelle mit dem Diskus ihre Klasse und holte sich als beste Brandenburgerin die Silbermedaille mit einer Weite von 33,70 m gegen die Konkurrenz aus Berlin und Brandenburg.

Läufer beenden erfolgreich ihre Hallensaison

(W.N.) 27. Januar 2016

v.l. Luisa, Yara, Maria, Linda

v.l. Luisa, Yara, Maria, Linda

Am 23. und 24. Januar 2016 waren im Potsdamer Luftschiffhafen wieder Landesmeistertitel bei den Berlin-Brandenburgischen Hallenmeisterschaften zu vergeben. Dabei gelang es unseren Mädels, in der AK U16 die Favoriten vom LC Cottbus und SC Potsdam in der 4x200m Staffel zu besiegen. In der Besetzung

Maria Rappel/Yara Weinert (beide SG Empor Niederbarnim)und Luisa Tammer/Linda Heinrich (SV Rot-Weiß Werneuchen)

erkämpfte sich unsere Staffel den Landesmeistertitel und damit die Goldmedaille.

Auch in der AK U18 hatten wir Grund zur Freude! Michelle Santer erkämpfte sich als Jüngste in dem Starterfeld von 15 Mädels mit 12,14 Meter den 3. Platz und somit die Bronzemedaille.

Erfolgreich bei den Hallen-Landesmeisterschaften in Berlin-Hohenschönhausen

(W.N.) 20. Januar 2016

Bei den Berlin-Brandenburgischen Landesmeisterschaften am 16. und 17. Januar 2016 in Berlin haben unsere Mädels ihre guten Trainingsergebnisse bestätigt.

Für Luisa Tammer war es ihr erst zweiter Wettkampf im Dreisprung und ihr erster Titel bei Landesmeisterschaften. Sie verbesserte ihren Vereinsrekord auf 10,64 m.

Linda Heinrich zeigte sich auch von ihrer besten Seite! Im 60 m Hürdenlauf verbesserte sie ihren Vereinsrekord auf 9,55 Sekunden und erkämpfte sich den Vizemeistertitel. Dazu kamen noch zwei gute Ergebnisse mit einem 4. Platz im Dreisprung bei der AK W15 und einem 6. Platz im 300 m Lauf mit neuer persönlicher Bestleistung von 44,50 Sekunden.

Julia Kuban lief über die 800 m gegen harte Konkurrenz ein gutes Rennen und belohnte sich mit der Bronzemedaille.

Für Michelle Santer lief es bei den Winterwurfmeisterschaften, die gleichzeitig in Berlin stattfanden, nicht so gut. Am Ende fehlten Michelle 5 cm zur Bronzemedaille. Und so wurde es leider nur der Platz 4.

Landesmeisterschaften U16 / Landesmeisterschaften U14 (Teil 1) in Cottbus

IMG-20150712-WA0002-4-219x300(W.N.) 19. Juli 2015

Die Freiluftsaison der Leichtathleten endet mit den Brandenburger Landesmeisterschaften in Cottbus und Königs Wusterhausen.

Mit 2 Gold- und 2 Silbermedaillen und guten Platzierungen konnten wir uns am 11. und 12. Juli 2015 von Cottbus verabschieden. Die Wurfathleten haben uns diesmal viel Freude bereitet.

Bei den Mädchen der AK 15 siegte Michelle Santer mit dem Diskus, stellte mit der Kugel mit 11,67 m einen neuen Vereinsrekord auf und erhielt nach der Goldmedaille für den Diskuswettkampf diesmal die Silbermedaille.

Bei den Jungen der AK 12 erkämpfte Aaron Ulbrich mit dem Diskus überlegen die Goldmedaille, erfüllte gleichzeitig die Kadernorm und schiebt sich mit seiner Leistung auf den 7. Platz der deutschen Bestenliste.

Luisa Tammer startete eine Klasse höher bei den Mädchen W 15 über 300 m Hürden. In einem tollen Lauf belegte Luisa den 2. Platz und belohnte sich mit der Silbermedaille.

Für Swea Bellmann gab es auch Grund zur Freude. Sie startete mit den Mädchen der AK 14 im 2.000 m Lauf und konnte erneut die Kadernorm unterbieten. Mit der neuen Bestzeit von 7:47,56 Min. belegt Swea in der Brandenburger Bestenliste Platz 1.

Der 2. Teil der Landesmeisterschaften wird am 19. September 2015 in Königs Wusterhausen durchgeführt.

1 2